Uncertainity

Size Matters. Raum für Kunst & Film, Wien

©Ganser/Zeilinger, untitled, 2023

©Ganser/Zeilinger, untitled, 2023

3. – 17. Juni 2023


Eröffnung: 2. Juni 2023, 19 – 22 Uhr

Kathrin Ganser und Daniela Zeilinger

„Das Unbestimmte“ ist wiederkehrendes Thema und Element in den Arbeiten von Kathrin Ganser und Daniela Zeilinger. Die fotobasierten und fotografischen Arbeiten der Künstlerinnen stellen Fragen zur Wahrnehmung und des Sichtbarmachens. Fehlerquellen in den Aufnahmemomenten und in den digitalen Dateien sind elementare Bestandteile im prozessualen Arbeiten und dem Herstellen von Bildern. Denn darum geht es auch, was ist ein Bild, was ist Wirklichkeit. Vor allem das. Was ist wirklich? Oder auch: Was können Bilder über die Wirklichkeit aussagen?

In ihrem gemeinsamen Ausstellungsprojekt „Uncertainity“ geht es um die Kommunikation der Gemeinsamkeiten wie auch der feinen Nuancen und Unterschiede in der Betrachtung des gemeinsamen Themas, das sich in dem Auffinden des „Unbestimmten" wiederfindet. Die potenzielle Arbitrarität der Größe des fotografischen Abzugs wird dabei zum Kollaborateur, Gewissheiten in der Rezeption auszuräumen. Im Fluxus, im Fluiden der Gegenwart wie auch in der medienästhetischen bisweilen Absurdität finden die beiden Künstlerinnen eine eigene Wahrheit, die stets neu verhandelt wird und zur Diskussion steht.
 

Size Matters. Raum für Kunst & Film
Margaretenstrasse 110
Wien 1050
 

kathringanser.de
independentspaceindex.at
fotowien.at

Mit freundlicher Unterstützung durch die Kulturkommission Margareten

Gallery Weekend

Elektrohalle Rhomberg, Salzburg

30. Juli 2022, 14 Uhr

Tour 7: Victoria Fahrengruber
Elektrohalle Rhomberg

DANIELA ZEILINGER
Wo ist die Realität? Wo haben Sie die?
16. Juli – 10. August 2022

Salon Elektrohalle Rhomberg

Anmeldung unter: artwalk@re-creation.at

www.gallery-weekend-salzburg.com

Elektrohalle Rhomberg
Samergasse 28b
5020 Salzburg

https://elektrohalle-rhomberg.net/exhibitions/elektrohalle-salon/

Wo ist die Realität? Wo haben Sie die?

Elektrohalle Rhomberg, Salzburg

16. Juli – 10. August 2022

Eröffnung: 16. Juli 2022, 16 – 19 Uhr

Einzelausstellung mit aktuellen Arbeiten im Elektrohalle Salon.

In Daniela Zeilingers fotografischen Experimenten verschmelzen unterschiedlichste lichtabhängige Techniken zu hybriden Konstellationen, die von der Existenz multipler Realitäten erzählen. Die Bildfläche entfacht einen investigativen Blick im Sinne der Indexikalität; ein Versuch, die unterschiedlichen Ebenen voneinander zu trennen und auf Tatsachen zurückzuführen. Doch das Bild zerfällt nicht, vielmehr referenziert es die zahlreichen Handlungstragenden und Hilfstechniken, die an seinem Entstehen beteiligt sind: der Körper der Künstlerin, das Display eines Laptops, bunte Pigmente, die Mitarbeiter*innen des Fotostudios, und so weiter. Manche der Elemente wurden vom Positiv ins Negativ übersetzt und vice versa, dabei aktualisieren sie gleich mehrere widersprüchliche Wirklichkeiten, die in einem Bildraum koexistieren. Deren Relationen ergeben eine Choreografie unterschiedlicher Materialitäten und Temporalitäten, die auf die individuelle Dauer der verschiedenen Belichtungs- und Bearbeitungsprozesse verweisen. Wie die Schichten geologischer Formationen, an denen wir das Alter von Gesteinen, der Erde und der Zeit selbst ablesen können, versucht man, in den Fotoarbeiten bis zum Boden hinunterzusehen und fragt sich frei nach Heinz von Foerster: Wo ist die eine Realität? Wo sind die Realitäten? – Sophie Publig

ELEKTROHALLE RHOMBERG
Samergasse 28b
5020 Salzburg

https://elektrohalle-rhomberg.net